Der Age Manager

bietet Begleithilfen bei Umbrüchen im Leben. Er ist Schwellenfinder.

NB: Die Schwelle ist die Quelle zur Bewältigung des Hindernisses, aber zugleich auch Sprungbrett für's Vorwärtskommen.

Wo und wann erfahren wir von Schwellen - zum Beispiel?

- beim Übergang vom Jugendlichsein in das Erwachsenensein

- beim Vorhaben etwas Eigenes im Berufsleben zu gestalten
  (start up)

- immer wieder: von der Beziehung in die Trennung in die
  Beziehung

- in der Reflexion beim älteren Älterwerden "Soll das alles
  gewesen sein? Was könnt' ich denn jetzt noch tun, vielleicht
  zum ersten Mal tun?"

- wenn wir bei uns auf den Grund gehen, was in jeder
  Lebenszeit passieren kann/darf und gewinnen die Erkenntnis
  "Ich lebe nur einmal".


Wie kann das Begleit-Angebot zur Bewältigung und
zur Nutzung von Schwellen aussehen?

- vielfältige Formen sind möglich, hier ein Auszug aktueller
  Tätigkeiten:

> je nach Bedarf einer 20-jährigen - Hilfestellung bei
   Kontaktaufnahmen zur rechten Wahl von Studium und
   Praktikum, einschliesslich Gestaltung von Bewerbungen

> zweimal im Jahr je 2-Stunden-Meeting mit Jung-
   Unternehmerin (39), um die Tragfähigkeit von Entschei-
   dungen in der Start up-Phase zu verbessern

> einmal im Monat je 1-Stunden-Meeting mit der Betreiberin
   einer Praxis (62), um die Richtung zu erfahren wie die
   Tätigkeit im Alter mit dem verbunden werden kann was man
   am liebsten tut

> viermal die Woche je 1-Stunde-Begleitung eines
   Ex-Unternehmers (87) um sich beim Spazierengehen
   über die sichtbare äussere als auch innere Welt
   auszutauschen - ein Dialog auf Augenhöhe