Fach-Hinweis 1 = Beratung und Workshop

Anleitung zur Schwellen-Methodik >Die Schwelle ist die Quelle< bei drängenden persönlichen Entscheidungen

Für mein aktuelles Projekt > Lust auf Land vs. Lust auf Stadt? < habe ich zu einer neuen Entscheidungs-Methodik gefunden, wobei die Schwelle die Quelle für Entscheidungen in persönlichen Lebensbereichen ist.

Hierbei werden wir an eine alt-bekannte Erfahrung der Menschen erinnert. Ich habe mich da bei Goethe und Handke klug gemacht. Wir kennen drei Typen einer Schwelle:
Schwelle S1 ist eine Barriere die akzeptiert werden muss.
Schwelle S2 ist eine Möglichkeit wo mit Kreativität eine Umgehung möglich ist.
Schwelle S3 ist ein Sprungbrett auf dem man katapultartig zu seinem Ziel gelangt.
Für alles gilt es 'sein Herz zu fragen' und sein Wissen zum Thema abzurufen. Danach wird eine einzige Entscheidung zu treffen sein, die Gefühl und Vernunft umschliesst.

Die allerersten Testergebnisse betrafen Entscheidungen 'Wo will ich künftig wohnen?' und 'Soll ich meinen Lebensraum verlassen und mit meinem Liebsten zusammenziehen?'


Fach-Hinweis 2 = Libellus III

140 Seiten  217  ISBN 9783739208985   VP EUR 5,99

Lust auf Land vs. Lust auf Stadt ?
              Die Schwelle ist die Quelle !

Wie ich zum Schwellenfinder für wohnen und leben werde - 'aufm Land' und 'in der Stadt'
Für die wichtigen Entscheidungen im Leben sind wir als Schwellenfinder gefordert, eben auch wie und wo wir wohnen.
So ganz einfach sind Schwellen nicht auszumachen, zu finden. Bekannt ist bisher die Suche nach Blockaden um jene aufzulösen. Doch die Schwelle – so man sie gefunden hat – bietet mehr. Sie kann auch Katapult-Nutzen fürs Weiterkommen sein.
Somit ist die Schwelle die 'Zone der Erwartung und Entscheidung'.


Fach-Hinweis 3 = Libellus II

140 Seiten   2017   ISBN  9783743159839   VP  5,99 EUR

"... und verschwende dich nicht!"

" ... und verschwende dich nicht! "
So beiläufig gesprochen weiss jede und jeder gleich Bescheid. Bei dem was einem bevorsteht, gilt es sich einen Ruck zu geben. Radikale Entscheidungen sind da so selten nicht.
Für einen Moment im Leben wird alles auf den Kopf gestellt.
Ein neuer Lebensweg öffnet sich. Ein Traum wird wahr.
Oder die Erkenntnis kommt: 'Ich wäre so gern anders'.
Und das Leben bleibt ein Traum.

In 16 Episodenberichten von Menschen um die 20 bis um die 90 Jahre erfährst du deren Freude und Erschrecken.
Ein Schlussteil ermöglicht dir selbst mitzumachen, deine eigene Umbruchsituation zu begreifen und dich in neuem Lichte zu sehen. Dass Änderungen im Lebensablauf gelingen, bedarf zuweilen einer Unterstützung.
Der Age Manager Karl Niemann tritt als Impulsgeber auf. Leichter geht's dann, alle Umstände im eigenen Leben zu erkennen und positiv für sich zu nutzen. Einen Stopp im bisherigen gewohnten Lebensablauf zu wagen, g
ehört gleichfalls dazu.Tun ist angesagt,
" ... und verschwende dich nicht! "



Fach-Hinweis 4  =  Libellus I

Liebe - ein Traktat

Aus dem Schlusskapitel (4):
Was letztlich zählt!
Was bin ich geliebt worden! # Was habe ich geliebt!

Hier die Beantwortung der zu Beginn gestellten 7 Fragen über die Gründe der Liebe.
Frage 1
Ob ich die Liebe als des Lebens Kern je erfahren habe, erfahren darf, erst sehen lernen muss?
Ja, die Zeit der Liebe hast du gehabt, einmal, zweimal – du weisst es besser. Mag sein, dass du's nicht realiter erlebt hast, erträumt hast du es auf jeden Fall.
Frage 2
Eine Glücksache für mich, für vielleicht jedermann – wenn's klappt?
Klar – ist ja Leben pur. Sei es in der Lust oder im Leid: Du bist mittendrin statt nur dabei.
Du spürst dich – und wie!
Frage 3
Wann beginnt's mit der Liebe eigentlich?
Keiner weiss es besser als du. Denk so weit du vermagst zurück, hinein in den Sandkasten 'Wer durfte mit deinen Förmchen spielen?'
Frage 4
Kann es gelingen die Liebe festzuhalten?
Nein, das geht nicht. Liebe kann man nicht zwingen. Wohl dran arbeiten dass sie nicht leichtfüssig davoneilt, das geht. Liebe lebt und vergeht zuweilen.
Frage 5
Wann entzieht sich mir die Liebe?
Wenn mir der Gedanke für Alternativen kommt. Verscheuche jene. Vergiss die Sache mit dem Plan B in deinem Leben - wenn's um die Liebe geht.
Frage 6
Gibt es nach der ersten Liebe die Chance für eine zweite, dritte, vierte?
Ja. eine Chance gibt es immer wieder. Du musst dafür sensibel sein, dich und deine Umwelt so wahrzunehmen dass du Chancen bemerkst. Und dann musst du es einfach kommen lassen. Immer wieder.
Frage 7
Sagt man es nur so: 'Liebe ist stärker als der Tod'?
Na, wer's sagt, hat Erfahrung über Leben und Tod. Wer von uns hat das schon? Doch berufen können wir uns auf die Bibel, wie weiland Paulus den Korinthern 'Glaube, Hoffnung, Liebe' verhiess „aber die Liebe ist die größte unter ihnen“.

Meine Feststellung zu Beginn des Traktats habe ich anhand meiner eigenen Geschichte aufgespürt. Für Freiheit und Dienst in der Liebe hatte ich Unterschiede formuliert:
„Liebe mich“ als Dienst zur Liebe vs. „Ich liebe dich“ als Freiheit zur Liebe
Eine Wechselwirkung ist auszumachen. Sie führt uns zu der Grundlegung des menschlichen Daseins.
Erst wenn jeder freie Mensch für sich den Dienstcharakter annimmt, ist er für den Nächsten bereit. Jaahh!


Versand per Mail auf Anfrage



-------------